Dienstag, 20. November 2018 PDF Drucken E-Mail
Unterhaltung und Mitmachen: Ein gelungener Jahresabschlussnachmittag der Turnabteilung

Früher als gewöhnlich fand der diesjährige Jahresabschluss-Nachmittag der Turnabteilung des TuS Nieder-Eschbach statt.  Am Samstagnachmittag des 17. Novembers begrüßte die stellvertretende Abteilungsleiterin Claudia Schwab  die zahlreichen Zuschauer in der vollbesetzen Turnhalle der Otto-Hahn-Schule

und durfte auch einige Ehrengäste wie Birgit Haake, die Rektorin der Otto-Hahn-Schule als „Gastgeberin“, die Ehrenmitglieder des TuS Helga und Karl-Heinz Bickel, Gudrun Reuter und Diethard Wiechmann sowie den Ortsvorsteher Ernst-Peter Müller willkommen heißen.

 

Zunächst gab es einen Besuch aus dem All. Die Nachwuchsgruppe der Rhönradturnerinnen kam als Außerirdische mit grünen Gesichtern in die Halle gerollt und zeigten auf unterhaltsame Weise und mit viel Engagement, was sie bei ihren Trainerinnen Janika Heidecke und Lydia Drontzas bereits gelernt haben.  Es schloss sich die SKIB Gruppe (Schulkinder in Bewegung) an, in der die Erstklässler der Michael-Grzimek-Schule unter Anleitung von Anja Kotalla mit  viel Spaß an der Bewegung durch die Halle flitzten. Deutlich ruhiger ging es in der anschließenden Kenjutsu Darbietung zu, in der Herr Pittner mit zwei Schülern grundlegende Schlagtechniken der japanischen Schwertkunst zeigte. Danach wurde es wieder lebhafter. Zu den Klängen von 1,2,3 im Sauseschritt tanzte die Kinderturngruppe von Anja Kotalla durch die Halle, was gleich viele Kinder zum Mitmachen animierte. „Mitmachen“ war dann auch das Stichwort für die Pause. In der neuen Turnhalle waren Trampolin, Turngeräte und Kletterparcours aufgebaut, auf denen sich die kleinen und großen Zuschauer austoben durften. Alternativ konnte unter Anleitung von Helga Bickel auf Gymnastikbällen  getrommelt werden, so dass man sich Kaffee und Kuchen schließlich redlich verdient hatte.

Nach der langen Mitmach- Pause zeigte der Turnnachwuchs von Willi Schmidt sein Können bevor die Rhönrad Leistungsgruppe um Trainerin Iris Putter mit 16 Turnerinnen auf 8 Rädern eine imposante Darbietung zeigte und der Veranstaltung einen tollen Abschluss gab. Auch wenn die Abschlussfeier bereits Mitte November stattfand, so durften die obligatorischen Weckmänner zum Ende nicht fehlen. Ein schöner Jahresabschlussnachmittag mit einer gelungenen Mischung aus Vorführungen und Mitmachangeboten ging zu Ende.  K.S.

alt

alt

alt

alt

 
 

Besucher

JoomlaWatch Stats 1.2.8_04-dev by Matej Koval

Besucher

heute: 6
dieser Monat: 763
Total: 26255